Das sagen die Kunden:

Sebastian

„Nach langer suche nach Spaß, Oktan und Ästhetik hat mich Ralf in die Welt der Super Sevens eingeführt! Mit viel Sachverstand und Verständnis für Fahrzeug und Fahrer durfte ich mir bei ihm ein Traum erfüllen, Danke! „Push the pedal to the metal, i‘m in heaven, it‘s a Seven!“

Sebastian

Sebastian

Das sagen die Kunden:

Hans

hans

„Hey, Caterham-Interessenten, in Lauchringen sitzt genau der richtige Mann zur Erfüllung von Jugendträumen! Stoppt einfach die mentale Unausgeglichenheit, besorgt euch bei Ralf mit Hilfe seiner Beratung einen motorisierten Freudenspender und genießt mit allen Sinnen jeden Meter und jede Sekunde im Caterham! „

Hans aus dem Odenwald

Caterham Neuaufbau

Oft glauben die Leute, dass ein Unfall in einem Caterham (und ich spreche hier ausdrücklich vom Original, ganz bewußt nicht von einer billigen oder Bling-Bling Replika!) immer böse enden muss. Dem ist ganz und gar nicht so. Zwar hat der Kleine keine Knautschzone, wie wir sie von konventionellen, modernen Automobilen kennen, jedoch wirkt der Rohrrahmen mit einer Art "Zieharmonikaeffekt" wie eine Pufferfeder. Der kleine Wermutstropfen an dieser Stelle ist jedoch, dass die Instandsetzung nach einem Unfall u.U. schwierig bis unmöglich wird, da ggf. die gesamte Rahmenkonstruktion beim Crash ja "mitgearbeitet" hat, sprich, der Schaden vorne links hat sich nicht selten einmal quer durchgezogen bis hinten rechts.

Deshalb repariere ich keine Unfallfahrzeuge, sondern mache ausschließlich tabula rasa: Komplettaufbau mit einem werksneuen Chassis - selbstverständlich immer unter Beachtung der diversen Vorschriften seitens der deutschen Zulassungsordnung.

 

 

Das "Spenderfahrzeug" für dieses Projekt ist ein Frontschaden-Caterham der K-Serie. Die Basis für den Neuaufbau bildet ein fabrikneues Chassis, dies in der Ausführung der letzten Ausbaustufe in Bezug auf Verstärkungen etc. Ich verwende für meine Neuaufbauten ausschließlich die (im Vergleich zu den günstigen geschweißten) qualitativ wesentlich hochwertigeren, handgelöteten Chassis, die Aluminiumbeplankung ebenfalls komplett neu. Diese bleibt unlackiert um bereits auf den ersten Blick zu zeigen, dass hier ein Original steht, keine billige Plastik-Kopie.

 

Nase und Kotflügel werden in Anlehnung an die aktuellen Superlight-Modelle in Sichtcarbon ausgeführt, allerdings nicht in der empfindlichen hauchdünnen Originalversion, sondern in der besonderen verstärkten AM-Qualität (seewasserbeständig und bruchsicher), damit gehören die bekannten "Wasserflecken" im Carbon der Vergangenheit an. Auch das Armaturenbrett wird in Sichtcarbon gehalten - in der Kombination mit der Alu blank gehaltenen Karosserie eine wahre Traumkombi. Wie der SL erhält uch dieser kleine Spaßbringer das originale Caterham 6-Gang Getriebe und ein passendes Sperrdifferential.

Scheinwerfer in 5 3/4", sämtliche weitere Beleuchtungsanlage wird in LED-Technik ausgeführt, hinten als klassische Rundleuchten, Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlußleuchte als elegante LED-Stripe. Alle Anbauteile als Blackpack (Mattschwarz), Innenausstattung in Aluminium blank, Tunneltop und Bootcover als original Caterham Carbon-Leder, in Kombination mit den original Caterham Ledersportsitzen nebst 4-Punkt Quickrelease-Gurte, weiterhin zusätzliche Komfortfeatures wie Innenraumleuchte Fußraum, Hauptstromschalter versteckt unter Armaturenbrett, USB-Ladeport uvm.

Als Antrieb dient der superleichte K-Serie-Motor in der R300 Euro-Ausführung, ein wahres Kraftpaket mit viel Drehmoment und mehr als genügend Leistung. Für eine adäquate Verzögerung sorgt eine 4-Kolben Bremse nebst innenbelüfteten Scheiben, die Räder sind die beliebten Anthracites in den korrekten Dimensionen 185/70R13 auf 6" vorne und 205/60R13 auf 8" hinten, sowohl Bereifung als auch Felgen komplett neu.

 

Die u.a. Fotostrecke wird in unregelmäßigen Zeitabständen und nach Fertigsstellungsstand aktualisiert.