GD Collection Logo black 1

Das sagen die Käufer:

Sebastian

„Nach langer suche nach Spaß, Oktan und Ästhetik hat mich Ralf in die Welt der Super Sevens eingeführt! Mit viel Sachverstand und Verständnis für Fahrzeug und Fahrer durfte ich mir bei ihm ein Traum erfüllen, Danke! „Push the pedal to the metal, i‘m in heaven, it‘s a Seven!“

Sebastian

Sebastian

Das sagen die Käufer:

Bernd

Bernd

“Ralfs Einsatz und Engagement im Sinne der Kunden könnten besser nicht sein. Seine Kompetenz und Verlässlichkeit sind einmalig – man merkt in jeder Phase, dass ihm der Kunde und der Seven persönlich am Herzen liegen und er mit echtem Interesse dabei ist und selbst Spaß daran hat. Bei ihm gibt es kein leeres Gerede!”

Bernd

Caterham Neuaufbau

 

Als Basis für eine solche, kompromisslose Vollrestauration dient in der Regel ein, über die Jahre hinweg vernachlässigtes Spenderfahrzeug in schlechtem Zustand oder ein Unfallwagen. Erstere sind immer seltener zu finden, da angesichts der Preisentwicklung die Eigentümer meist selbst eine solche Restauration in Angriff nehmen. Somit bleibt – wie auch in diesem Fall – nur noch das Unfallfahrzeug.

Und hier zeigt sich, dass ein Original Caterham (nicht eine der billigen Plastikbomber-Nachahmungen) selbst bei einem Unfall eine durchaus sichere Bank ist. Der hochwertige handgelötete Rohrrahmen wirkt wie eine Pufferfeder; die Insassen werden relativ gut geschützt, man mag es kaum glauben. Dabei wird allerdings meist die gesamte Rahmenkonstruktion beim Crash zum Einsatz kommen, sprich, ein Schaden vorne links hat sich dann einmal quer durchgezogen bis hinten rechts. Das hat zur Folge, dass eine sektionale Reparatur zwar theoretisch machbar ist – und nicht selten sieht man dies. Leider. Die Frage nach der Wiederherstellung der ursprünglichen Integrität des Rahmens bleibt dann aussen vor. Am Ende muss aber jeder für sich selbst beantworten, ob er das "geflickt" haben will oder eben auber und sicher wiederhergestellt. Ich persönlich "repariere" grundsätzlich keine Unfallfahrzeuge, sondern mache ausschließlich tabula rasa: Komplettaufbau mit einem werksneuen Chassis - selbstverständlich immer unter Beachtung der diversen Vorschriften seitens der deutschen Zulassungsordnung.

 

 

Das "Spenderfahrzeug" für dieses Projekt ist ein Caterham der K-Serie, das einen Unfallschaden erlitt.

Die Basis für den Neuaufbau bildet ein fabrikneues Chassis. Ich verwende für meine Neuaufbauten ausschließlich die (im Vergleich zu den günstigen geschweißten) qualitativ wesentlich hochwertigeren, handgelöteten Chassis und ebenso ausschließlich diese vom Originalhersteller und nicht die Replikate verschiedener Anbieter. Die Aluminiumbeplankung kommt dabei ebenfalls komplett neu. Sie bleibt unlackiert um bereits auf den ersten Blick zu zeigen, dass hier ein Original steht, keine billige Plastik-Kopie. Der Rohrrahmen selbst, sowie die Fahrwerksteile werden in der traditionellen Lotus-Farbe "Battleship Grey" gehalten, das i-Tüpfelchen für den echten Connaisseur.

Nase und Kotflügel bekommen die distinguierte Farbe "Dark "Walker" Blue", Kennern von den legendären Rennwagen des Walker Racing Teams aus der goldenen Motorsport Ära, mit Fahrern wie Sterling Moss, Innes Ireland etc. bestens bekannt. In der Kombination mit der Karosserieausführung in Alu blank eine wahre Traumkombi und Garantie für einen mehr als sportlich-edlen Auftritt allerorts.

Die Scheinwerfer werden in Chrom erscheinen, hinten als Rundleuchten anstatt der "Anhängerrücklichter". Alle Anbauteile als Bright-Pack (Chrom/Edelstahl/Alu blank).

Bei der Technik warten weitere Highlights: zunächst wird alles komplett aufgearbeitet, bzw. wo möglich erneuert, inkl. kompletter Bremse, Antriebsstrang usw. Die Längs- und Querlenker etc. sind komplett neu. Alles wird weiterhin aus der zuverlässigen und soliden K-Serie kommen, d.h. Einspritzer mit nur einem gesetzlich geforderten Mindestmaß an Elektronik, genau genommen nur das Motorsteuergerät 🙂 . Der Motor wird ein komplett neuer VVC BigValve mit mindestens 160 PS sein, in Summe also alles für einen mehr als ausreichend motorisierten Ausritt.

 

Automobil Manufaktur 2018. Titel- und Hintergrundbild: Alex Kuhlmann, Classiche Sportive · Alle Marken, Logos etc. sind EWZ der jeweiligen Hersteller.       Impressum  Datenschutzhinweis