Das sagen die Kunden:

Christoph

Christoph

„Autokauf auf angenehme Art! Ralf hat sich viel Zeit genommen und mir mit einer Vielzahl an Hintergrundinformationen und technischen Details einen passenden Einstieg in die Caterham Welt geschaffen.“

Christoph

Das sagen die Kunden:

Sabine und Thomas mit Frida

thomas-sabine

„Ralf nimmt sich sehr viel Zeit für die Beratung, um den richtigen Caterham Seven zu finden. Er hat sehr viel Geduld alle Fragen zu beantworten. Wir waren absolute Neulinge und haben durch Ralf unseren Seven gefunden und sind sehr glücklich damit. Es lohnt sich unbedingt bei Ralf in Lauchringen vorbeizuschauen. Egal ob man einen Caterham kaufen oder umbauen will oder nur einen Service braucht, ist man bei Ralf bestens aufgehoben.“

Sabine und Thomas mit Frida

Caterham Neuaufbau

Und wieder ein Caterham, der ein zweites Leben bekommt.

Im ersten fiel er leider einer Wildsau zum Opfer. Wie üblich ist dem Fahrer nichts passiert, das Fahrzeug "beschütze" ihn - gottseidank fuhr er ein Original und nicht eine der billigen Plastikbomber-Replikas. Der hochwertige handgelötete Rohrrahmen wirkt wie eine Pufferfeder. Dabei wird allerdings die gesamte Rahmenkonstruktion beim Crash zum Einsatz kommen, sprich, ein Schaden vorne links hat sich nicht selten einmal quer durchgezogen bis hinten rechts. Das hat zur Folge, dass eine sektionale Reparatur zwar theoretisch machbar ist, die Frage nach der Wiederherstellung der ursprünglichen Integrität des Rahmens muss aber jeder für sich selbst beantworten.

Ich persönlich "repariere" keine Unfallfahrzeuge, sondern mache ausschließlich tabula rasa: Komplettaufbau mit einem werksneuen Chassis - selbstverständlich immer unter Beachtung der diversen Vorschriften seitens der deutschen Zulassungsordnung.

 

 

Das "Spenderfahrzeug" für dieses Projekt ist ein Wildschaden-Caterham der K-Serie. Die Basis für den Neuaufbau bildet ein fabrikneues Chassis, dies in der Ausführung der letzten Ausbaustufe in Bezug auf Verstärkungen etc. Ich verwende für meine Neuaufbauten ausschließlich die (im Vergleich zu den günstigen geschweißten) qualitativ wesentlich hochwertigeren, handgelöteten Chassis, die Aluminiumbeplankung ebenfalls komplett neu. Diese bleibt unlackiert um bereits auf den ersten Blick zu zeigen, dass hier ein Original steht, keine billige Plastik-Kopie.

Hier kommt ein besonderes Schmankerl zum Einsatz, das die Herzen der wahren Fans höherschlagen lassen wird: der Rahmen ist nicht in Standard Schwarz, sondern in der klassischen Lotus-Farbe "Battleship Grey" gepulvert.

Nase und Kotflügel werden in der sportlich-edlen Aston Martin-Farbe "Quantum Grey" ausgeführt, in der Kombination mit der SL-typischen Karosserieausführung in Alu blank eine wahre Traumkombi. Ergänzt wird das Ensemble durch das Caterham Widetrack-Fahrwerk mit original Bilstein Dämpfern, die extra für den Caterham entwickelt wurden, in Kombination mit der original Caterham großen Bremsanlage (innenbelüftet).

Die Scheinwerfer werden in 5 3/4" als superhelle LED-Einheiten, die sämtliche weitere Beleuchtungsanlage ebenfalls in LED-Technik ausgeführt, hinten als klassische Rundleuchten, Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlußleuchte als elegante LED-Stripe. Alle Anbauteile als Blackpack (Mattschwarz). Ein weiteres Highlight werden die speziellen GT-Schalensitze sein mit Wildlederpadding in Rauten-Steppung, ansonsten zahlreiche Komfort-Features, die es teilweise gar nicht ab Werk zu ordern gibt, wie die LED-Innenraumbeleuchtung.

Als Antrieb dient der superleichte K-Serie-Motor in der R300 Euro-Ausführung, ein wahres Kraftpaket mit viel Drehmoment und mehr als genügend Leistung. Dieser wurde komplett neu aufgebaut und hat tatsächlich 0 km. Die Räder sind die beliebten Minilites in Black/Diamond Cut, also schwarz mit poliertem Rand, in den korrekten Dimensionen 185/70R13 auf 6" vorne und 205/60R13 auf 8" hinten, sowohl Bereifung als auch Felgen komplett neu.

Gleiches gilt natürlich auch für alle Fahrwerksteile wie Querlenker, DeDionrohr, Radiusarms, Stabi etc. die ebenfalls neu sind.

 

Die u.a. Fotostrecke wird in unregelmäßigen Zeitabständen und nach Fertigsstellungsstand aktualisiert.