Das sagen die Kunden:

Hans

hans

„Hey, Caterham-Interessenten, in Lauchringen sitzt genau der richtige Mann zur Erfüllung von Jugendträumen! Stoppt einfach die mentale Unausgeglichenheit, besorgt euch bei Ralf mit Hilfe seiner Beratung einen motorisierten Freudenspender und genießt mit allen Sinnen jeden Meter und jede Sekunde im Caterham! „

Hans aus dem Odenwald

Das sagen die Kunden:

Günter

Günter

„Vorab ein herzliches Dankeschön an Ralf. Vom Erstkontakt über die Beratung an sich, die Kaufabwicklung sowie die Nachbetreuung und das Preis-/Leistungsverhältnis war/ist alles immer absolut TOP. Ich habe mich jederzeit auf Ralf verlassen können, ganz nach dem Motto ‚Ein Mann ein Wort’…definitiv zum Weiterempfehlen“

Günter

LOTUS Elan Sprint "Castle Combe"

 

Der Elan wurde 1962 eingeführt und war der erste Lotus-Seriensportwagen mit Stahlrahmen und Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Das Gewicht beginnt bei nur 680 kg. Der Elan war technisch fortgeschritten und seiner Zeit weit voraus: Motor mit zwei obenliegenden Nockenwellen, Fahrwerk mit vier Scheibenbremsen und Einzelradaufhängung. Der Lotus-Ford-Twin-Cam-Motor basierte auf Fords Kentmotor, mit einem von Lotus konstruierten Aluminium-Zylinderkopf mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Dieser Lotus-Ford-Vierzylindermotor wurde in einer Reihe weiterer Lotus-Sport- und -Rennwagen verwendet.

 

https://www.zwischengas.com/de/FT/fahrzeugberichte/Lotus-Elan-S4-Coupe.html

 

Dieser Elan ist seit den 1980er Jahren im Familienbesitz und wurde stets gehegt und gepflegt. Leider nagte der unerbittliche Zahn der Zeit auch am GFK dieses possierlichen Spaßgerätes und so präsentiert sich der kleine Kurvenräuber nun in einem technisch unzubeanstandenden aber optisch verbesserungswürdigen Zustand, d.h., die leidvoll bekannten Spyders/Cracks und Aufblühungen im GFK, die Schürfwunden an den bekannten Stellen der Türen und Hauben etc. pp. – eben alles, was so jeder Elan erlebt.

Der Innenraum präsentiert sich angenehm frisch. Alles funktioniert, lediglich die ebenfalls bekannten Schwachstellen im Holzfurnier, hier im Handschuhfachbereich, sind zu nennen. Es gibt sogar ein zeitgenössisches und funktionsfähiges Radio an Bord. Auch d Sitze nebst Bezügen sind erfreulich gut in Schuss. Als zusätzlcihes Sicherheits-Feature wurde ein Überrollbügel verbaut, wie er für die Elans verfügbar war, dei in den diversen Rennserien eingesetzt wurden. Dieser stützt sich dirket am Backbone-Rahmen des Sportkammeraden ab.

Das Verdeck wurde vor nicht allzulang komplett erneuert und zwar im edlen Sonnenland-Verdeckstoff anstelle des einfachen Vinyldaches. Im Zuge der aktuellen TÜV-Abnahme wurden auch die Bremsen überholt und ein großer Service durchgeführt.

 

Man könnte nun das als eben gegeben nehmen und so fahren; das Schöne am Elan im Gegensatz zu "normalen" Sportwagen ist ja eben, dass selbst wildeste Optik keinen Rost etc. hervorbringt. Oder man beginnt eine klassische Rolling Restoration, also erledigt das Ein und Andere peu a peu. Oder eben man macht einmal tabula rasa und startet eine Rundumrestauration.

 

Aktuell steht das Fahrzeug so wie es ist zum Verkauf.
Sobald ein Timeslot frei ist, wird es in der Automobil Manufaktur der vorgenannten Restauration unterzogen und steht dann in dieser Form nicht mehr zur verfügung, sodnern als restauriertes Fahrzeug zu einem entsprechendem Preis.

 

 

Alle Angaben nach bestem Wissen, Irrtum vorbehalten.
Verkauf erfolgt im Kundenauftrag, kein MwSt.-Ausweis möglich. Alle Preise selbstverständlich Endpreise.

Preis: 34.330,- EUR

 

Aktuell: Seit dem 01.01.2021 ist GB nicht mehr Mitglied der EU. Es gilt zwar derzeit ein vorläufiges Freihandelsabkommen, das ZOLLfreiheit garantiert, jedoch fallen bei jedem Import dennoch Steuern, Gebühren und Abgaben an. Pro 1.000 EUR sind dies rd. 220,- EUR. Diese werden fällig bei allen Importen höher als 22,- EUR (Kleinmengenregelung). Dementsprechend haben sich leider auch die Preise für Importgebrauchtwagen um diesen Betrag erhöht 🙁

 

Bei Interesse bitte ich um Kontaktaufnahme per Telefon:
+49 152 - 08 59 49 82 (bevorzugt, da immer verfügbar) oder
+49 77 41 - 6 06 33 95 (Festnetz, ggf. Bandansage)

oder per E-Mail info@automobil-manufaktur.com

 

 

Info zu FOTOS:

Alle gezeigten Bilder sind aktuell und unbearbeitet. Es sind keinerlei "Kunst-Aufnahmen" (auf denen wirklich alles kaschiert werden kann), sondern einfach einmal rundherum aufgenommene Bilder - hier lässt sich nichts vertuschen. Oft sind Besucher überrascht, dass das Fahrzeug in natura viel besser aussieht, die Fotos sehr "blass" wirken. Dies hat einen einfachen Grund: viel Farbtiefe kaschiert ebenfalls. Am Ende ist mir lieber, jemand kommt und ist angenehm überrascht, als dass eine weite Anfahrt mit blankler Ernüchterung endet, weil das, was auf den Fotos doch so toll aussah, sich als Mogelpackung entpuppt.