Das sagen die Kunden:

Manfred

Ralf hat mich gleich gewarnt: „Das macht Süchtig!“ … da habe ich noch milde gelächelt … als ich von der Testfahrt zurück kam hat Ralf milde gelächelt … und ich habe auf der Stelle gekauft!
Auch über den reinen Verkauf hinaus habe ich in Ralf einen zuverlässigen und kompetenten Fachberater gefunden, der immer für seine Kunden parat ist!
Allen Süchtigen stehts gute Fahrt!

Manfred

Manfred

Das sagen die Kunden:

Astrid und Stefan

Astrid und Stefan

„Lange Zeit hatten wir uns Verschiedenes angeschaut, bis wir bei Ralf in der AM gelandet und auch \„angekommen\“ sind. Uns ist es wichtig, dass das gesamte Paket und nicht nur das Fahrzeug stimmt. Das haben wir hier gefunden – und noch Einiges mehr: offene, ehrliche und fachlich sehr kompetente Beratung und Betreuung. Bitte mache weiter so! Danke für unsere 2 neuen Familienmitglieder Wizzy und Falcon.“

Astrid und Stefan

Aston Martin Vantage V8 4.7

 

Motor: 4.7 V8
Farbe: Schwarz Metallic
Innenausstattung: Leder Schwarz mit weißen Ziernähten
Getriebe: manuell 6-Gang mit Schaltwippen automatisiert (Sportshift)
Modelljahr: 2009
Laufleistung: 47.000 km (ändert sich, da noch im Gebrauch)

 

Dieser traumhafte Aston Martin stammt aus gut situiertem Vorbesitz in der Schweiz - Kenner wissen, schweizer Fahrzeuge haben einen wirklich erstklassigen Zustand, die Standards, was sowohl Pflege als auch Wartung angeht, sind dort wesentlich höher als in Deutschland. Ein lückenloses Serviceheft ist dort die Regel, so auch in diesem Fall, es wird gerne einmal mehr als einmal zu wenig zum Service gegangen.

Die Vorbesitzerin aus Zürich nutze den Wagen hauptsächlich zu Reisen in die Südschweiz und nach Südtirol/Norditalien in den Sommermonaten, weshalb die sehr geringe Laufleistung auch vornehmlich auf der Autobahn zustande kam. Diesbezüglich am Rande bemerkt: in der Schweiz hat es ein Tempolimit von 120 km/h ...

 

Es handelt sich hier um einen Aston Martin mit EZ 2008, also Modelljahr 2009, d.h., er hat bereits den größeren 4.7er V8. Dieser erhielt im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem 4.3er, vor allem einige Verbesserungen, insbesondere auch die größere Kupplung (eine echte Schachstelle beim Vorgänger) und trotz der gesteigerten Leistung kann dieses Aggregat einen geringeren Verbrauch aufweisen. Das manuelle Getriebe wird mittels Schaltwippen am Lenkrad automatisiert geschaltet. Das schon legendäre und atemberaubende Aston-Fauchen gibt es selbstverständlich auch hier mit serviert. Kernig und kraftvoll, aber nie aufdringlich.

Die Lackierung ist in traumhaftem Schwarz Metallic gehalten, mit sportlich edel platzierten, dezenten Chrom-Highlights. Man sieht sofort: hier kommt ein Gentleman-Sportler. Sie weist natürlich keinerlei Berschädigungen auf, sicher der mehr als pfleglichen Vornutzung geschuldet.

Im Innenraum wartet feinstes Leder auf den Piloten, stilsicher fein akzentuiert mit weißen Ziernähten, auch hier selbstverständlich ohne größere Gebrauchs- oder Abnutzungsspuren.

Klimaanlage, Sondsystem, Navi etc. funktionieren selbstredend einwandfrei.

Das Fahrzeug wird ebenso selbstverständlich mit frischer HU und Service (natürlich bei Aston Martin) übergeben.

 

Da das Fahrzeug aus CH eingeführt wurde, ist die MwSt. ausweisbar:

Kaufpreis (netto):  51.800,- EUR
MwSt. (19 %):  9.842,- EUR
Gesamtpreis (brutto) 61.642,- EUR

 

 

Bei Interesse bitte ich um Kontaktaufnahme per Telefon:
+49 152 - 08 59 49 82 (bevorzugt, da immer verfügbar) oder
+49 77 41 - 6 06 33 95 (Festnetz, ggf. Bandansage)

oder per E-Mail info@automobil-manufaktur.com

 

 

Info zu FOTOS:

Alle gezeigten Bilder sind aktuell und unbearbeitet. Es sind keinerlei "Kunst-Aufnahmen" (auf denen wirklich alles kaschiert werden kann), sondern einfach einmal rundherum aufgenommene Bilder - hier lässt sich nichts vertuschen. Oft sind Besucher überrascht, dass das Fahrzeug in natura viel besser aussieht, die Fotos sehr "blass" wirken. Dies hat einen einfachen Grund: viel Farbtiefe kaschiert ebenfalls. Am Ende ist mir lieber, jemand kommt und ist angenehm überrascht, als dass eine weite Anfahrt mit blankler Ernüchterung endet, weil das, was auf den Fotos doch so toll aussah, sich als Mogelpackung entpuppt.